Sonntag, 5. Januar 2014

Genähte Geschenke: Saunatuch

Hallo ihr Lieben!

Erst einmal wünsche ich euch natürlich einen tollen Start in das neue Jahr! Ich hoffe, ihr habt ordentlich gefeiert und die guten Vorsätze bislang noch nicht über Bord geworfen.

Blog-mäßig habe ich mir vorgenommen in diesem Jahr irgendwann ein neues Design hinzubekommen. Eine genaue Idee habe ich da noch nicht, aber mal sehen, wann ich dazu komme.

Hier kommen jedenfalls erst mal - wie versprochen - meine genähten Weihnachtsgeschenke für die Familie. Das Verschenken hat mir großen Spaß gemacht und alle haben sich auch ausreichend gefreut :-) Es war für mich schon besonders, etwas selbstgemachtes zu verschenken, da war ich irgendwie noch mehr gespannt auf die Reaktionen, als bei gekauften Geschenken. Das letzte Mal habe ich glaube ich etwas Selbstgemachtes verschenkt als ich ca. 12 war und das war dann sicher ein gebasteltes Fensterbild ;-)

Den Anfang macht ein Saunatuch. Genauer gesagt ist es eigentlich eine Sauna-Handtuch-Handtasche!

 
 
Die Idee dazu habe ich aus der Zeitschrift "Nähstoff". Es ist ein normales, großes Handtuch und ich habe es an einer Seite mit farblich passendem Stoff umnäht. Dann kommen noch zwei Tragegriffe dran. Jetzt kann man es einfach aufrollen und dann sozusagen als Handtasche tragen! 

 
Ich fand die Idee super, da man ja immer so viel Zeug dabei hat, wenn man in die Sauna geht und dafür eine riesige Tasche dabei hat. So kann man jetzt zumindest ein großes Handtuch separat ganz einfach tragen.
 
Da es sich um einen BeschenkTEN handelt, habe ich mich für dunkelgrau entschieden und der Stoff hat mir super gefallen. Er kann es auch gut gebrauchen, da er regelmäßig in die Sauna geht. Und ehrlich gesagt, ist es mir generell schwer gefallen, mir was zum Nähen für einen Mann auszudenken! Ich denke, hier ist es mir gelungen :-)
 
Wie findet ihr die "Handtasche"? Und was näht ihr für die Männer so?
 
 

Kommentare:

  1. Hallo Anne,
    auch ich wünsche dir ein frohes neues Jahr! Viel Glück und Erfolg, aber vor allem Gesundheit für dich und deine Familie!
    Das ist wirklich eine sehr tolle Idee, die du ganz toll umgesetzt hast!!!
    Ich finde es immer seeehr schwierig Männer zu beschenken, besonders zu benähen...da hab ich noch nicht wirklich viel gefunden...ich lass mich da mal inspirieren von dir! Bin auf die nächsten Geschenke schon gespannt!
    Lieben Gruß aus deiner alten Heimat,
    Monique

    AntwortenLöschen
  2. Schick, find ich ein tolles Männergeschenk!
    Ich habe meinem Freund dieses Jahr einen Pullover genäht und eine Netbook-Hülle steht noch aus, das hab ich zeitlich nicht geschafft. Für meinen Bruder gabs nur einen Schwamm für's Auto, um von innen die beschlagene Scheibe abzuwischen. Letztes Jahr bekam er eine Kulturtasche.
    Aber du hast recht, für Männer ist das nie leicht... :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katha! Hast du den Schwamm auch selber genäht??
      Ein Pullover ist natürlich toll! Aber ich glaube, das muss ich für mich selber erst einmal ausprobieren :-)

      Löschen
    2. Ja genau, habe ich. Eine Seite Fensterleder, die andere Seite Microfasertuch :) Ich wollte erst noch das der Schwamm eine Autoform hat, das sah aber blöd aus. So ist es dann nur ein "normaler" Schwamm geworden.

      Löschen
  3. Hallo,

    tolles Handtuch. Ich nähe gerade einen Saunamantel und würde es gerne nachnähen, sozusagen passend dazu. Nur verstehe ich nicht ganz wie du es genäht hast. Auf dem Foto ist es so schmal . oder hast du es speziell gefaltet?

    Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      ja, es ist gefaltet! Sonst wäre die ganze Rolle vielleicht auch etwas zu lang und unhandlich und die Enden würden labberig runterhängen.
      Ich habe ein ganz normales Saunahandtuch genommen. Der obere Teil wird praktisch einfach zwischen zwei Stücken Stoff beidseitig eingefasst. Dazu näht man aus zwei passenden Rechtecken zunächst eine Art "Tasche" mit drei geschlossenen Seiten. Dabei muss man an der oberen Kante dann den kurzen Träger zwischenfassen. In die Tasche stopft man dann das Handtuch rein, was etwas fummelig war, und steppt dann alles zusammen nochmal fest. Hierbei wird dann an der unteren Seite der lange Träger eingefasst. Der lange Träger ist bei mir etwa dreimal so lang wie der Kurze. Das ist aber sehr davon abhängig, wie dick das Handtuch ist, also wie groß die Rolle nachher wird. Das würde ich einfach mal vor dem Zusammennähen ausprobieren.
      Die Träger sind so angenäht, dass man später die Längsseiten vom Handtuch jeweils etwa zur Mitte hin einklappt und es dann erst aufrollt.

      Ich hoffe, es klappt und wünsche dir viel Spaß beim Nähen!
      LG, Anne.

      Löschen