Mittwoch, 9. Oktober 2013

Ich wurde getaggt...

Ich wurde getaggt!

Also was "taggen" im allgemeinen ist, war mir schon klar, aber was es in der Bloggerwelt im speziellen bedeutet, musste ich erst mal nachlesen. Ich bin doch ganz neu in dem ganzen Kram!! :-)

Jedenfalls bedeutet es, dass die liebe Katja von Junibacken mir 10 Fragen gestellt hat. Sie schreibt etwas von einer Art Aufnahmeritual in die Bloggerwelt - das passt bei mir ja, bin ja neu :-)
Normalerweise funktioniert das Ganze als eine Art Kettenbrief, also sollte ich anschließend zehn Fragen an zehn andere (neue) Blogger stellen. Aber ich muss sagen, dass ich solche Ketten-Emails schon immer nicht mitmache und auch leider keine zehn neuen Blogs kenne. Ich befürchte, ich bin eher der langweilige Standard-Follower, der nur die eh schon bekannten Blogs liest...

Aber weil ich glaub ich noch nicht so sehr viel über mich selbst gepostet hab (und weil Katja sich solche Mühe gegeben hat), beantworte ich trotzdem einmal die Fragen. Ich hoffe, es ist etwas interessantes für euch dabei. Los geht´s:

1. Wie bist du auf die Idee gekommen, einen Blog zu schreiben?
- Hm, ich glaube, je mehr ich so in meinem stillen Kämmerlein genäht habe, umso mehr hab ich auch im Internet nach Anregungen, Schnittmustern, Anleitungen, Ideen usw. gesurft. Das meiste davon findet man dann auf verschiedensten Blogs. Und wenn ich dann etwas fertiggestellt hatte, wollte ich es auch gerne teilen und vielleicht dienen meine Dinge ja jemand anderem auch mal als Anregung. Geplant ist auch, selber in absehbarer Zeit mal eine Anleitung zu verfassen. Und ich erhoffe mir etwas Austausch, Verbesserungsvorschläge oder Hilfestellungen als Kommentare von anderen. Deshalb hoffe ich auch auf noch viel mehr Kommentare :-)

2. Wie regelmäßig postest du, bzw. liest in anderen Blogs?
Zu unregelmäßig. Leider. Das liegt daran, dass ich auch recht unregelmäßig etwas nähe (oder koche/backe/einkoche). Meine Zeit dafür ist leider selten ausreichend (so mit Arbeit, Kind, Haushalt,...). Ich frag mich eh immer, wie die Leute es schaffen, zum Beispiel jeden Tag etwas zu posten. So eine "Supermom" bin ich leider nicht.
In anderen Blogs lesen mache ich meistens dann, wenn ich eigentlich nur schnell etwas suchen wollte und dann ewig hängen bleibe!

3. Zeigst du uns deinen Lieblingsstoff?
Ich mag gerne Stoffe mit Retromustern, z.B. die von Hamburger Liebe. Oder alles, was eher so skandinavisches Design ist. Zu verspielt und blümchen-mäßig darf es für mich nicht sein.
Aber als Lieblingsstoff muss ich da momentan wohl meine LKW-Plane nennen:


Das Stück Plane habe ich mal bei ebay erstanden. Es ist seltsam zugeschnitten (eher verschnitten...) und vom Vogel fehlt der Kopf, aber ich finde es trotzdem toll! Ein paar Kleinigkeiten habe ich zum Üben schon damit genäht, aber das ultimative Ziel ist eine Messenger-Bag draus zu machen. Dazu muss ich aber noch rausfinden, wie ich die ideale Naht mit dieser Plane hinbekomme. Das ist mir bisher noch nicht geglückt :(

4. Bei welchem Projekt hast du schon mal einen Stoff richtig falsch zugeschnitten?
Eigentlich noch nie, das kommt aber sich noch! Aber ich bin Weltmeister darin, grundsätzlich immer die Wendeöffnung zu vergessen. Ich weiß auch nicht, das passiert echt ständig. Schwups, ist die Naht komplett geschlossen und ich muss mühselig eine Stelle wieder auftrennen, damit ich das Teil wenden kann. Ist übrigens ganz großartig, wenn man das bei Jersey mit einem Überwendlingsstich machen muss...

5. Über was kannst du dich so richtig freuen?
Wenn ich mit meinem Sohn auf dem Arm durch die Wohnung tanze und dabei selbst ausgedachte, irrsinnige Lieder singe und mein Mann daneben steht und sich an die Stirn tippt :-) Meine bekloppten fünf Minuten am Tag :-)

6. ... und ärgern?
Wenn ich im Auto sitze: Fahrradfahrer!
Wenn ich auf dem Fahrrad sitze: Autofahrer!

7. Was würdest du dir wünschen, wenn du drei Wünsche frei hättest?
- einen großen Garten
- ein paar Striche weniger auf der Waage
- eine Flugverbindung Memmingen < - >  Braunschweig


8. Was würdest du machen, wenn du spontan 1.000 Euro zur Verfügung hättest?
Wahrscheinlich würde ich mir eine fürchterlich teure Nähmaschine kaufen. Oder ein tolles Wellness-Wochenende buchen.

9. Wohin würdest du gerne mal verreisen und warum?
Ich war tatsächlich schon an sehr vielen, sehr schönen Orten. Auch schon viel ganz weit weg. Aber ich war noch nie in Schweden oder Norwegen und da möchte ich gerne noch mal hin. Am liebsten mit Familie und Freunden in eine einsame Blockhütte an einem See, mit Sauna, BBQ und einem dicken Buch.

10. Was möchtest du uns noch erzählen, was nicht gefragt wurde?
Katja von Junibacken sollte die Frage beantworten, wie sie ihre zusammengeklebten Schnitte aufbewahrt. Das fand ich eine sehr gute Frage. Und ich hab für mich noch keine zufriedenstellende Antwort gefunden! Das ist bei mir echt ein Chaos. Alles liegt lose in irgendwelchen Schachteln oder zwischen Buchseiten. Da brauche ich sicher mal einen ganz verregneten Herbsttag, um da mal irgendwie System reinzubringen.


So. Das war´s. Ich hoffe, es ist nicht zu viel Text zum Lesen.
Wahrscheinlich gibt es morgen oder übermorgen wieder einen kreativeren Post, ich warte da nämlich gerade auf etwas... :-)

Kommentare:

  1. Liebe Anne,

    vielen Dank, dass Du Dir die Mühe gemacht hast, so ausführlich und persönlich auf meine Fragen zu antworten.

    Ich finde Kettenbriefe übrigens auch schrecklich und habe bei so etwas noch nie mitgemacht. Auch nicht bei der modernen Form der Kettenbriefe, die regelmäßig als what's app oder SMS kommen. Gruselig :o(

    Dieses Taggen hingegen fand ich ganz nett, weil ich so die Möglichkeit hatte, ein bisschen über mich zu berichten, was vorher auf meinem Blog etwas zu kurz gekommen war.

    Du hattest gefragt, warum ich ausgerechnet auf Dich gekommen bin. Ganz einfach: Du hattest mal einen netten Kommentar in meinem Blog hinterlassen, bist auch noch nicht so lange dabei und warst noch nicht getaggt worden.

    Eine Messengerbag aus LKW Plane steht übrigens auch noch auf meiner "to-sew-list". Noch hapert's (neben der Zeit...) aber noch an der Plane. Ich werde das Projekt also noch etwas nach hinten schieben - eine angefangene Häkeldecke schlummert hier nämlich auch noch. Vielleicht stellst Du Deine LKW-Plane Tasche ja irgendwann in Deinem Blog vor: ich bin schon gespannt.

    Ganz liebe Grüße
    Kataj

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja!
      Eine Häkeldecke ist für die kommende Jahreszeit sicherlich auch nötiger, als eine Tasche :-)
      Das dauert bei mir auch noch eine Weile. Auf meiner Liste sind auch noch andere Sachen vorher dran. Aber wenn, dann gibt es die Bag natürlich auf dem Blog!!
      LG, Anne.

      Löschen